Über Kreta

 

Kreta ist mit 8288 Quadratkilometern die Grösste aller griechischen Inseln und nach Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die Fünftgrösste des Mittelmeeres.

Sie hat eine Länge von 260 km und ist zwischen 13 und 56 km breit. Der grösste Teil der Insel ist Gebirge oder Hügelland, mit tiefen Schluchten, die sich bis zum Meer hinabziehen. Dazwischen gibt es fruchtbare Täler, Ebenen und Hochebenen.

Vier Gebirgsketten prägen die Gestalt der Insel: Im Westen die Weissen Berge (2452 m), in der Mitte das Massiv des Ida (2456 m), im Osten die Dikti Berge (2148 m) und weiter östlich das Thriptigebirge (1476 m). Erwähnenswert sind auch die Asterousia Berge an der Südküste Zentralkretas (1231 m).

Kreta ist einer der 11 Regierungsbezirke Griechenlands und verwaltungsmässig in 4 Kreise geteilt: Hania, Rethimnon, Iraklion und Lassithi.

Auf Kreta leben ca. 600.000 Menschen. Davon die Hälfte im Kreis Iraklion, ein Viertel im Hania und der Rest in Rethimnon und Lassithi.

Die Hauptbeschäftigung der Kreter ist Tourismus und Landwirtschaft, mit Schwerpunkt auf der Olivenölproduktion. Die geographische Lage im Zentrum des Mittelmeeres schafft die besten Voraussetzungen fur ein mildes und gesundes Klima. Gesund fur Körper und Seele.

 Mehr über Kreta in Wikipedia….