Westkreta - Wandern und Genießen

Westkreta – Wandern und Genießen

8 Tag Westkreta Standort mit Wandern und Genieße

Wir werden das kleine Hotel Irinoula in Kamissiana als Standort haben. Es ist ein Familienbetrieb mit sehr freundlichen Service und dem besten Frühstück. Irinoula ist die Mama, die für unsere Sauberkeit sorgt und immer wieder leckere Speisen für uns kocht. Die Söhne Jannis und Giorgos sind zuständig für das Frühstück und die Bar. Der frisch gepresste Orangensaft stammt aus eigenen Orangen, auch andere Speisen kommen aus ihrem Dorf. Die Anlage besteht aus 12 Einheigen (Studios und Apartments), die sehr groß und hübsch eingerichtet sind, mit Fernseher, Klimaanlage, Safe, Kochnische, Toillete mit Dusche,  Baklon mit Blick auf den Pool und teilweise auf das Meer. Das Meer ist 300 m vom Hotel entfernt und in der Nähe sind verschiedene Tavernen, die gutes Essen anbieten. Abends kann man an die Bar gemütlich etwas trinken.

img_20170609_090101 img_20170608_211427 img_20170609_085538

Programm Ablauf

1. Tag Ankunft im Flughafen Chania oder Heraklion und Transfer nach Kamissiana zur Hotel Irinoula (Vom Flughafen Chania ca. 1/2 Std. vom Heraklion ca. 3 Std.) Begrüßung mit einem Raki und Zimmer Bezug. Später treffen wir uns an die Bar, stellen uns vor und besprechen das ganze Programm. Am Abend genießen wir das Willkommen Essen im Hotel.

2. Tag Heute steht die Stadt Chania im Programm. Nach dem reichen und leckeren Frühstück fahren wir kurz mit dem Bus und steigen ein paar Kilometer vor der Stadt an einem Sandstrand aus. Von dort wandern wir Barfuß auf Sand oder mit Wander Sandalen an Stellen mit Steinen zwischen den Buchten bis zum westlichen Stadtrand. Nach einem Kaffee Pause in einem Strand Lokal gehen wir in die Alt Stadt, eine der schönsten Kretas und Greichenlands, die gut erhalten ist. Dort haben wir ein paar Stunden frei, die Stadt zu bummeln, Museum zu besuchen, einkaufen oder zu Mittag essen. Danach treffen wir uns am Bus und bei der Rückfahrt zum Hotel halten wir an den Deutschen Soldaten Friedhof, der auf dem Weg liegt für eine Besichtigung. Die Wanderung ist leicht und dauert 2 bis 2,5 Stunden, genau richtig um die Beine zu aktivieren und uns zu aklimatisieren.

3.Tag Heute fahren wir in die Insel Innere durch kleine, hübsche Dörfer, eine untouristische Gegend und wandern vom Dorf Sirikari durch die Tsikliana Schlucht. Wir gehen meistens an enge, alte Fußwege mit üppige Vegetation, neben einem Bach, der am Frühjahr noch Wasser hat und eine Stelle, wo die Felswände einige hunderte Meter senkrecht hoch ragen, könnten wir Gänse Geier beobachten. Wir erreichen nach ca. 3 Std. Polyrhinia, eine frühere Antike Stadt mit einigen Überresten, die wir besichtigen und kehren in eine Taverne ein, um leckere Westkretische Speisen zu genießen. Aur dem Rückweg fahren wir in einem Dorf der bekannten Olivenöl Region Kolymvari, um den ältesten Olivenbaum zu sehen, der über 3000 Jahre alt ist. Anschließend haben wir nur 15 Minuten bis zum Hotel. Freie Zeit. Am Abend könnten wir uns an die Hotel Bar treffen für einen ersten Rückblick.
Die Wanderung ist leicht mit einem steilen Abstieg am Anfang, wo Wanderstöcke behilflich sein könnten. Hohenunterschiede: ab und auf ca. 300 m. Gehzeit ca. 3-4 Std.

4. Tag Heute fahren wir nach Akrotiri, östlich von Chania, wo der Flughafen ist. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist am Kloster Gouverneto, das wir besuchen können. Anschließend gehen wir einen gepflasterten Weg, halten wir an die Bären Höhle und an das verlassene, alte  Kloster Katholiko. Von hier ab geht der Weg in einem trockenen Bachbett durch wilde Landschaft in einer kleinen Schlucht hinauf. Über einen Hügel kommen wir auf die andere Seite zum Ort Stavros. Die Wanderung endet am Strand von Stavros, wo der Film “Zorbas der Grieche” gedreht worden ist. Wir kehren in einer Taverne ein, wo wir ein echter Oscar Statue des Kamera Mannes sehen können. Anschließend fahren wir zurück zum Hotel. Die Wanderung ist mittel schwierig, verlangt Trittsicherheit und etwas Kondition. Gehzeit ca.4-5 Std. Hohenunterschied 150 m  ab, auf und ab.

5. Tag Heute unternehmen wir eine Wanderung auf die Halbinsel Rodopou zwischen Weingeärten, Wiesen und Weiden bis zur einsamen Kirche von Agios Ioannis Gionas, wo früher ein Kloster war. Dort besuchen wir die alte Kirche und genießen ein Pick-Nick unter den Bäumen gemacht von unseren Hotel Wirten. Wir genießen die Ruhe und die schöne Landschaft und wandern zurück über einen anderen Fußweg nach Rodopou. Fahrt zum Hotel. Mittelschwere Wanderung ca. 5-6 Std. auf Schotter Straßen und Fußwege, Höhenunterschiede ca. 200 m auf und ab. Es sind Abschnitte, die Trittsicherheit und Kondition verlangen. Wanderschuhe Pflicht, Wanderstöcke zu empfehlen.

6. Tag Die Samaria Schlucht. Heute fahren wir etwas früher los hinauf in die Berge auf die Omalos Hochebene. Wir starten bei 1250 m und wandern hinab durch die  berühmte Schlucht bis zum Meer. In der Mitte machen wir eine Pause in der alten Siedlung Samaria. In Agia Roumeli an der Südküste kehren wir in einer Taverne ein und verbringen den Rest der Zeit auf dem Strand bis die Fähre uns nach Sougia bringt, wo unser Bus wartet und uns zurück zum Hotel fährt. Anspruchsvolle Wanderung ca. 6 Std. meistens Absteigend. Richtige Wanderschuhe, Gute Gelenke und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Stöcke sind zu empfehlen, um die Knie zu entlasten. In der Schlucht gibt es in regelemässigen Abständen Trinkwasser Pünkte, wo wir eine kleine Flaschen immer wieder nachfüllen können. Wer in Agia Roumeli baden möchte, sollte Bade Sachen mitnehmen. Rücksack Verpflegung.

7. Tag Der vorletzte Tag het einen besonderen Charakter. Wir werden das Dorf und die Familie unserer Hotel Wirten besuchen. Wir wandern nach kurzter Fahrt zum Ausgangspunkt durch Gärten mit Orangen, Avocados, Olivenhaine und andere Obstbäume, deren Früchte wir kosten könnten bis zum Haus der Familie Fotinidis am  Anfang des Dorfes Fotakado. Dort hat Mama Irinoula für uns gekocht. Ein authendisches Erlebnis, das keine Reisebüros buchen können. Anschließend fahren wir zurück zum Hotel. Leichte Wanderung ca. 2-3 Std. Wanderschuhe! (Dieses Essen ersetzt heute das Abendessen)

8. Tag Fruhstuck und Fahrt zum Flughafen. Abflug. Wenn man mochte, kann anschliessend weiter auf Kreta in eigener Regie bleiben.

Termine 25. Mai bis 01. Juni 2018
Teilnehmerzahl min 8, max 12 Personen.
Kosten Im Doppelzimmer 630.- € pro Person. Einzelzimmerzuschlag 15.- €. (ohne Flug).
Leistungen Empfang im Flughafen Chania, Transfers bei Flug nach Chania (von Heraklion zzgl. 20 €), 7 Ubernachtungen mit HP, Wanderungen laut Programm inkl. Fahrten, Eintritt in die Schlucht, Bootsfahrt, deutschsprachige Wanderfuhrung.

Anmerkungen : Anderungen im Programm, die aber den Charakter der Reise nicht stark verandern, sind vorbehalten. Getranke sind nicht inklusive. Taschengeld mitnehmen (Geldautomaten in Chania). Die Wanderungen sind leicht, mittelschwierig bis anspruchsvoll und verlangen richtige Wanderschuhe, etwasa Kondition und Trittsicherheit. Wanderstocke zu empfehlen.